Das Zwischenseminar

Das Zwischenseminar

02. April

Alle World-Horizon Freiwilligen treffen sich zu einem 10-tägigen "Halbzeit"-Seminar. Für die Freiwilligen in den USA fand das dieses Jahr vom 24. März bis zum 2. April in Mears statt. Mears ist ein kleiner Ort in Michigan, in dem es keine Gehwege gibt, dafür aber riesige Sanddünen direkt an einem See.

Was auf dem Seminar so passiert ist? Karaoke. Ganz viel Natur. Das erste Mal Greyhound-Bus fahren. Allgemeiner Mittagsschlaf auf der Couch. Schnitzeljagd. Kaputte Hosen. Tanzende Senioren. Salsa, salsa, salsa! Lagerfeuer & Stockbrot. Highschool Musical. Sehr viele Wölfe, Übernachtungsgäste und Hexen. Oreos & Milch. Die Errichtung exklusiver Holzhütten im Wald. Wanderungen. Doppel-Schubkarre. Gutes Essen. Twerking-Unterricht von Christian. Matsche. Sanddünen, die aussehen wie in der Sahara. Sonnenuntergang am Leuchtturm. Burger & Bier... ein ganz normales Seminar also J Aber abgesehen davon haben wir natürlich auch viel über unseren Freiwilligendienst geredet. Jeder hat seinen Dienst und sein Projekt in einer Präsentation vorgestellt und es war richtig interessant zu sehen was die anderen so tagtäglich machen. Und besonders auch wie unterschiedlich die Arbeit in den verschiedenen Little Brothers Standorten ist - ich mache zum Beispiel eine ganz andere Arbeit als Imke und Jasmin bei Little Brothers in Boston. Wir haben außerdem besprochen was in den letzten Monaten Schönes passiert ist, was manchmal nicht so gut lief, was wir daran hätten ändern können und was wir in den nächsten Monaten noch alles erreichen möchten. Es war sehr hilfreich über einige Sachen zu diskutieren und andere Meinungen zu hören. Und vor allen Dingen hat es mir richtig gut getan zu hören, dass ich mit meinen Problemen gar nicht so alleine bin! Unfreundliche Senioren, die große Verwirrung unserer Funktion bei Little Brothers (dazu mehr in einem anderen Post) und die Arbeit in ständiger Begleitung vom Tod - ich bin nicht die einzige, die da manchmal dran verzweifelt.

Es war total verrückt alle nach so langer Zeit wiederzusehen. Obwohl.. so lange ist das Vorbereitungsseminar gar nicht her. In den letzten Monaten habe ich allerdings so viele neue Erfahrungen gesammelt, dass es mir vorkam als hätten wir uns alle seit Jahren nicht mehr gesehen. Wir haben uns verändert - wir sind selbstständiger, offener, "erwachsener". Aber irgendwie sind wir auch genau so wie vorher. Phillip und ich mögen Wandern immer noch genau so wenig wie letztes Jahr, über Esmeralda kann ich immer noch genau so viel lachen und einen Drang in der Natur zu übernachten und dann im strömenden Regen auf einen Berg zu wandern (Stichwort: Vorbereitungsseminar) verspüre ich auch jetzt immer noch nicht J.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0